Länger laufende Angebote

Bitte beachten Sie mögliche Änderungen bei den einzelnen Terminen.
für Familien barrierefrei Kulinarisches mit Schauspieler

Dienstag, 01. Juni 2021 bis Samstag, 30. Oktober 2021
Hof Igel – Igel Gartenkultur | Im Eikrode 10 | 49565 Bramsche

Mit Möser in den Garten

Ausstellung im Freien

Im 18. Jahrhundert erreichten auch das Osnabrücker Land neue Gartenmoden. Eingebettet in die Parkanlagen des Hofes Igel beleuchtet die Freiluftausstellung die Gartenkultur des Osnabrücker Landes und bietet Einblick in adlige, bäuerliche und bürgerliche Gärten jener Zeit.
Veranstalter: Hof Igel – Igel Gartenkultur
Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-18 Uhr und Sa 8-16 Uhr
Weitere Informationen unter: www.baumschule-igel.de | T 05468-1584
Eintritt frei

Sonntag, 20. Juni 2021 bis Sonntag, 31. Oktober 2021
Tuchmacher Museum Bramsche | Mühlenort 6 | 49565 Bramsche

Die Leute sind Goldarbeiter

Justus Möser und das Tuchmachergewerbe in Bramsche

Die Ausstellung ist ab dem 20. Juni 2021 im Tuchmacher Museum Bramsche zu sehen.

Ausstellung

Justus Möser hat sich als Staatsmann entscheidend für das Fortbestehen des Tuchmachergewerbes in Bramsche eingesetzt. Die Ausstellung bindet seine Initiativen anschaulich in den regionalen und zeithistorischen Kontext ein.
Veranstalter: Tuchmacher Museum Bramsche
Öffnungszeiten: Di-So 10 bis 17 Uhr
Nähere Informationen unter: www.tuchmachermuseum.de | info@tuchmachermuseum.de | T 05461-94510
Eintritt: 8 Euro | 4 Euro | für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Eintritt frei (Eintrittspreis Museum)

 

 

Sonntag, 27. Juni 2021 bis Sonntag, 22. August 2021
Bohmte Hunteburg | Dammer Straße 12 | 49163 Bohmte | ehemalige Sparkasse

Land der Alleen

Die schönsten und wertvollsten Alleen in Niedersachsen

Eine Fotoausstellung im Alleen-Dorf Hunteburg zu Mösers 300. Geburtstag
Alleen werden meist nur ‚beiläufig' wahrgenommen, dabei prägen sie das Landschaftsbild von Niedersachsen und im besonderen des Osnabrücker Landes entscheidend mit. Bereits Justus Möser lobte im späten 18. Jahrhundert neu angelegte Chausseen, so auch jene, die bei Bohmte als Poststraße gebaut wurde. Dergleichen gut befestigte Straßen wurden fast immer als Alleen angelegt. Die Ausstellung informiert anhand anregender Texte und wunderschöner Bilder ausführlich über die Geschichte von Alleen, beispielsweise aber auch über ihren heutigen Stellenwert als Biotope und bedeutende Kulturlandschaftselemente.
Veranstalter: Gemeinde Bohmte | Niedersächsischer Heimatbund e. V. | | in Kooperation mit: Ortsrat Hunteburg | Heimatverein Hunteburg e. V. | Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.
Öffnungszeiten: Mi 18 bis 20 Uhr, So 15 bis 18 Uhr
Eintritt frei


Osnabrück

Mösers Rückkehr

Kurzer Roman eines langen Lebens

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich.

Justus Möser selbst hält an seinem 300. Geburtstag nach einem wundersam langen Leben eine Rede an die Osnabrücker, die einen überraschenden Zweck verfolgen soll...

 

Verlagsangaben:

Meinders & Elstermann Verlag 2020
100 Seiten, Hardcover
€ 15,90 (D)
ISBN 978-3-88926-008-6

 

Für einen ersten Eindruck stellt Jan Decker hier im Rahmen einer gefilmten Schnupper-Lesung und im Gespräch mit Beatrice le Coutre-Bick, Literaturbüro Westniedersachsen, seinen aktuellen Roman Mösers Rückkehr vor: https://youtu.be/GgsmXjLl0yY

 


Café am Markt | Markt 26-27 | 49074 Osnabrück

Geburtstagstorte für Justus Möser

Die Torte ist auf Vorbestellung im Kaffeehaus Lohmann erhältlich.

Dort, wo Justus Möser am 14. Dezember 1720 das Licht der Welt erblickte, lädt das in Mösers Geburtshaus beheimatete Café am Markt natürlich zur leckeren Torte ein. Diese Torte wird ab Mai sowohl hier als auch im Café Lohmann (In der Dodesheide 65 | 49088 Osnabrück) angeboten. 

 

Café am Markt | Markt 26-27 | 49074 Osnabrück | www.cafe-am-markt.com | T 0541-26935 

Öffnungszeiten: Täglich von 8.30 bis 18 Uhr | Sonn- und Feiertags 9 bis 18 Uhr


Städtische Bühnen Osnabrück

Götz von Berlichingen

Theaterfilm

Der Theaterfilm kann als Video on demand ausgeliehen werden. Weitere Informationen finden Sie in der Beschreibung.

Das große Stück des jungen Johann Wolfgang Goethe über Staatsgewalt und individuelle Unabhängigkeit, über alte und neue Ordnung – erzählt in junger Regiehandschrift. Justus Mösers Beschäftigung mit dem ‚Faustrecht' inspirierte Goethe zu diesem Stück.

 

Veranstalter: Städtische Bühnen Osnabrück
Hinweis: Der Theaterfilm kann als Video on demand für 48 Std. ausgeliehen werden. 

Weitere Informationen unter: https://www.theater-osnabrueck.de/spielplan/digitales-theater/goetz-von-berlichingen.html 

Preis: 9 Euro

Eine Homepage für Justus Möser

Die Homepage ist jederzeit unter www.justus-moeser.de abrufbar.

Wer mehr über die Person Justus Möser erfahren möchte, kann sich auf der neuen Homepage www.justus-moeser.de umschauen und sich über viele spannende Informationen über Möser und seine Zeit erfreuen. Näher betrachtet werden die Person, seine Familie, seine Werke und beruflichen Aufgaben sowie viele Orte in Osnabrück und im Osnabrücker Land auf die Justus Möser oftmals großen Einfluss hatte.

 

In 5 kleinen Filmen kann man Justus Möser (Magnus Heithoff) und seine Tochte Jenny von Voigts (Babette Winter) näher kennenlernen. (https://www.justus-moeser.de/herr-moeser/film)

 

Verantwortlich: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.

 

 

 

Oktober 2021 bis Dezember 2021
Kornbrennerei Schierhölter

Justus Möser Wacholder

Der Wacholder ist bei örtlichen Getränkelieferanten erhältlich.

Eine Neuschöpfung der alteingesessenen Kornbrennerei Schierhölter für Liebhaber des schmackhaften Wacholders - eine Sonderedition zu Justus Mösers 300. Geburtstag. Schon Möser wusste, auf welch vielfältige Weise sich die „Wacholdersträuche" nutzen ließen ...

Kornbrennerei August Schierhölter | Kattenvenner Straße 28 | 49219 Glandorf | www.schierhoelter.de | info@schierhoelter.de | T 05426-761

Erhältlich ab Anfang Juni


Osnabrück | Innenstadt

Audio-Stadtrundgang zu Justus Möser

Das Angebot steht unter dem unten stehenden Link zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr über Justus Mösers Spuren in Osnabrück.
Entwickelt von Studierenden der Universität Osnabrück unter der Leitung von Prof. Dr. Siegrid Westphal.

 

Das Angebot ist abrufbar unter: https://www.museumsquartier-osnabrueck.de/veranstaltung/moeser-stadtrundgaenge/ 

 

Veranstalter: Universität Osnabrück | in Kooperation mit: Museumsquartier Osnabrück
Weitere Informationen: www.museumsquartier-osnabrueck.de | Prof. Dr. Siegrid Westphal | siegrid.westphal@uni-osnabrueck.de
Angebot kostenlos


Bäckerei Brinkhege

Kartoffel, Mehl, Muscat - Das Möser-Brot

Wir informieren Sie, sobald das Angebot zur Verfügung steht.

Ein Weizenvollkornbrot mit Kartoffeln nach einem niedersächsischen Rezept aus dem 18. Jahrhundert: Lassen Sie sich überraschen vom besonders zartwürzigen Geschmack dieser Jubiläumskreation. Erhältlich bei der Bäckerei Brinkhege: www.brinki.de | info@brinki.de 


Schloss Hünnefeld - Café Alte Rentei

Mösers Jubiläumskuchen

Das Café ist aufgrund der derzeitigen Bestimmungen geschlossen. Wir informieren Sie wenn das Angebot wieder zur Verfügung steht.

Die enge Verbindung Justus Mösers nach Hünnefeld wird ab Mai 2020 mit einer besonderen Kuchenkreation nach altem Rezept gefeiert. 

Schloss Hünnefeld | Café Alte Rentei | 49152 Bad Essen | www.schloss-huennefeld.de | info@schloss-huennefeld.de | T 05472-4962 

Öffnungszeiten: Freitag 14 bis 18 Uhr | Samstag und Sonntag 11 bis 18 Uhr | Montag bis Donnerstag für Gruppen nach telefonischer Anmeldung | Kaminsaal barrierefrei (erreichbar über Kopfsteinpflaster, direktes Vorfahren mit dem Wagen in Abstimmung mit dem Café möglich)

Justus Möser und das Zeitalter der Aufklärung

Podcast-Reihe

Der Podcast ist ab sofort unter unten stehenden Link abrufbar.

Justus Möser, seine Ideen und Gedanken aus der Sicht der heutigen jungen Generation.
Podcast-Reihe u. a. zu Osnabrücker Architektur und Stadtbild.
Ein Projekt im Rahmen eines Hauptseminars am Kunsthistorischen Institut der Universität Osnabrück, Sommersemester 2020 | abuschsp@uos.de | T 0160-7836394

 

Der Podcast ist abrufbar unter: https://www.kunstgeschichte.uni-osnabrueck.de/ 

Schirmherr: Ministerpräsident Stephan Weil
Gesamtkoordination:
Medienpartner:
Wir danken für die Förderung
powered by webEdition CMS