Alle Termine chronolgisch

Bitte beachten Sie mögliche Änderungen bei den einzelnen Terminen.
für Familien barrierefrei Kulinarisches mit Schauspieler

Bitte wählen Sie in der Monatsliste links den Monat, aus dem Sie die Termine sehen möchten! Bitte beachten Sie, dass es darüberhinaus auch längerfristige Angebote gibt.

 

 

Sonntag, 16. Mai 2021, 16.30 Uhr
Online-Lesung

Mösers Rückkehr. Kurzer Roman eines langen Lebens

Lesung Jan Decker

Die Lesung findet digital statt. Alle Informationen zur Anmeldung etc. finden Sie in der Beschreibung.

Der Autor Jan Decker stellt im Rahmen einer gefilmten Lesung seinen aktuellen Roman Mösers Rückkehr vor. In dem bei Meinders und Elstermann erschienenen Roman, dessen Entstehung durch die Projektförderung der Stadt Osnabrück gefördert wurde, hält Justus Möser an seinem 300. Geburtstag am 14. Dezember 2020 nach einem wundersam langen Leben eine Rede an die Osnabrücker. 

 

Veranstalter: Museumsquartier Osnabrück | in Kooperation mit: Literaturbüro Westniedersachsen

Anmeldung unter: mq4vermittlung@osnabrueck.de. Bitte geben Sie den Betreff "Lesung" an.  

Weitere Informationen unter: https://www.museumsquartier-osnabrueck.de/veranstaltung/moesers-rueckkehr-kurzer-roman-eines-langen-lebens/ 

 

 

 

 

 

Donnerstag, 24. Juni 2021, 19.00 Uhr
Akzisehaus im Museumsquartier Osnabrück | Lotter Straße 2 | 49078 Osnabrück

»Wulfs Erbe – Von Leibeigenschaft und ›Bauernbefreiung‹«

Vortrag von Dr. Thorsten Heese

Am 23. Februar 1837 endete für den Vollerben Wulf in der Bauernschaft Lechtingen die Jahrhunderte währende Leibeigenschaft, mit der sich auch Möser kritisch beschäftigt hat. Anhand der Geschichte des Bauernhofes werden die Strukturen und Auswirkungen der Leibeigenschaft exemplarisch dargestellt.
Veranstalter: Museumsquartier Osnabrück
Anmeldung erforderlich unter: willkommen-mq4@osnabrueck.de | T 0541-323-2237
Weitere Informationen: www.museumsquartier-osnabrueck.de
Teilnehmerzahl begrenzt
Eintritt: 2 Euro

 

Sonntag, 04. Juli 2021, 15.00 Uhr
St. Marien Kirche | 49074 Osnabrück

Justus und Jenny Möser kehren zurück

Eine unterhaltsame Zeitreise in St. Marien

Der Osnabrücker Justus Möser (Magnus Heithoff) und seine Tochter Jenny von Voigts (Babette Winter) kehren als Zeitreisende in ihre Heimatstadt zurück und machen dabei Halt in St. Marien. Dort treffen sie auf Oberbürgermeister Wolfgang Griesert sowie Pastor Dr. Uhlhorn und Küster Carsten Niemeyer, mit denen sie über das Osnabrück damals und heute plaudern. Freuen Sie sich auf eine ungewöhnliche Begegnung!
Veranstalter: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. | in Kooperation mit: Kirchengemeinde St. Marien
Nähere Informationen: albes@lvosl.de | 0541-60058516
Eintritt frei

Freitag, 09. Juli 2021, 16.00 Uhr
Haus Kroneck-Salis | Schloßstraße 17 | 49186 Bad Iburg

Von Iburg nach Indien?

Justus Möser in Bad Iburg

Justus Möser (Magnus Heithoff) besucht nach gut 300 Jahren Bad Iburg und kehrt als Zeitreisender ein im Haus Kroneck-Salis. Er plaudert über sein Leben und insbesondere über seine Erinnerungen an Iburg. Er unterhält sich dabei u. a. mit der Bad Iburger Bürgermeisterin und wird mancherlei Anregendes aus seiner Zeit berichten – nicht ohne sich über mancherlei Heutiges zu wundern.

 

Veranstalter: Haus Kroneck-Salis Restaurant/Café | Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V.
Weitere Informationen unter: www.kroneck-salis.de
Anmeldung unter: T 05403-9776
Eintritt frei

Sonntag, 11. Juli 2021, 11.30 Uhr
Gut Sögeln | An der Lindenallee | 49565 Bramsche

Die ‚Ornamented Farm‘ von Sögeln

Ein Landschaftsgarten aus dem späten 18. Jahrhundert.

Spaziergang mit Führung von Frau von Bock und Polach

Ein geführter Rundgang durch die Parkanlagen rings um Gut Sögeln – eine Entdeckungstour zu exotischen Bäumen und englischer Gartenmode der späten Möserzeit.
Startpunkt: Am Torhaus
Veranstalter: Familie von Bock und Polach
Anmeldung unter: 0172 4322282

Sonntag, 11. Juli 2021, 18.15 Uhr
St. Marien Kirche | 49074 Osnabrück

Stiftungstag im Zeichen Justus Mösers

Ausstellungseröffnung und Vorstellung des Schülerprojekts

Der diesjährige Stiftungstag der Stiftung St. Marien stellt Justus Möser in den Mittelpunkt und ehrt den Sohn Osnabrücks mit einer Ausstellung und der Vorstellung eines Schulprojektes der Möser-Realschule.
Die Ausstellung informiert anhand von Bildern und Texten über Justus Mösers Leben, literarisches Werk, seine amtliche Tätigkeit und seine Wirkung. Martin Siemsen M. A., Vorsitzender der Justus-Möser-Gesellschaft, wird in die Ausstellung einführen.
Gleichzeitig wird auch ein Schulprojekt der Möser-Realschule vorgestellt, bei dem sich Schülerinnen und Schüler unter der Leitung des Schulleiters Markus Gerling mit Justus Möser befasst und Themen, die bereits Möser beschäftigten, auf die heutige Zeit übertragen haben.
Veranstalter: St. Marien Kirche | In Kooperation mit: Justus-Möser-Gesellschaft | Möser-Realschule am Westerberg
Weitere Informationen unter: https://www.marien-os.de/aktuell_einzel.php?id=158 
Eintritt frei

Sonntag, 12. September 2021, 16.00 Uhr
St. Petri Kirche | 49324 Melle

Justus und Jenny Möser zu Besuch in Melle

Eine überraschende Begegnung

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Justus Möser (Magnus Heithoff) und seine Tochter Jenny von Voigts (Babette Winter) kommen als Zeitreisende aus dem 18. Jahrhundert zu Besuch nach Melle.
Veranstalter: Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. | in Kooperation mit: St. Petri Kirchengemeinde Melle
Nähere Informationen unter: albes@lvosl.de | T 0541-60058516

Anmeldung: ca. 2 Wochen vorher auf der Website der Kirchengemeinde https://www.melle-petri.de/ 
Eintritt frei

Schirmherr: Ministerpräsident Stephan Weil
Gesamtkoordination:
Medienpartner:
Wir danken für die Förderung
powered by webEdition CMS